Kostümfigurine Jungfrau von Orleans für das Neue Königliche Nationaltheater um 1825

Schillertage

Jedes Jahr im November, um Schillers Geburtstag herum, hält der Verein an wechselnden Orten in Thüringen die Schillertage ab. Im Mittelpunkt stehen wissenschaftliche Vorträge von namhaften Schillerforscher:innen. Die Schillertage bieten zudem Raum für gemeinsame Projekte mit Schüler:innen und Studierenden, Theaterbesuche und andere gesellige Veranstaltungen. Im Anschluss an die Schillertage finden die Mitgliederversammlungen des Vereins statt.

Die kommenden Schillertage werden vom 4. bis 6. November in Weimar stattfinden.

Friedrich Schiller: Die Jungfrau von Orleans. Eine romantische Tragödie (1801) | Lektüren

Samstag, den 5. November 2022, 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Goethe- und Schiller-Archiv | Petersen-Bibliothek | Jenaer Str. 1, 99425 Weimar

Helmut Hühn (Friedrich-Schiller-Universität Jena):

Eröffnung der Schillertage 2022

Ulrike Lorenz (Klassik Stiftung Weimar):

Grußwort

Claudia Benthien (Hamburg):

[Blicke auf das Stück unter der Perspektive des Tragischen und des Zusammenhangs von Scham und Schuld]

Ulrich Port (Trier):

Johanna als Blutzeugin. Schillers Jungfrau von Orleans und die politische Konjunktur der Martyriumsidee in den 1790er Jahren

Antonia Eder (Karlsruhe):

Glaube, Liebe, Räume. Raumsemantik und Geschlechterpolitik in Schillers Jungfrau von Orleans


Über die bisherigen Schillertage informiert die Chronik der Schillertage.